Sauerlandhop

Lindy Hopper erobern das Sauerland

…allen voran die fünf großartigen Tänzerinnen und Tänzer des Dance Collective Kalabalindy aus Schweden, die uns nicht nur in ihren Workshops mitreißen werden, sondern am Samstagabend auch mit einer Show voller Jazz und Energie am Start sind.

Seid dabei, wir freuen uns wie verrückt auf Euch!

5 großartige Trainer
über 6 Stunden Unterricht
3 Level Lindy Hop
1 Solo Jazz Track

Stundenplan:
Samstag 10.00 – 16.45
Sonntag 10.00 – 12.45

3 Parties:
Freitag: Welcome Party, historisches Rathaus in Brilon
Samstag: Party mit der Jazz Fazz Big Band und Show, Bürgerzentrum Kolpinghaus Brilon
Sonntag: farewell Tea Dance, Olis Bistro am Marktplatz in Brilon

…als Verlängerung Hike and Hop am Montag

…und das alles im Land der tausend Berge im wunderschönen Brilon.

 

 

Dance collective Kalabalindy…. unsere Trainer

Mattias Lundmark

Mattias Lundmark

…ist zusammen mit seiner wunderbaren Frau Hanna Chef der verrückten und großartigen Kalabalindy Bande. Leider ist Hanna dieses Jahr nicht dabei, aber vielleicht kommt sie nächstes Mal mit, wenn sie erfährt, wie wunderschön die Sauerländer Hügel sind 😉
Zehn Jahre lang war Mattias Mitglied der Rhythm Hot Shots, später Harlem Hot Shots und stand in engem Austausch mit den Tänzern der Swing Ära, allen voran Frankie Manning.
Mattias tanzt, unterrichtet und choreographiert überall, wo auf der Welt Lindy Hop getanzt wird und verbindet in seinem Unterricht sein fast endloses Wissen und Können über die afro-amerikanischen Jazztänze mit einer mitreissenden Energie und viel Humor.
 
„A dance that has such a strong culture of expressing yourself and sharing the way you are. A couple dance where you share a moment together with someone else without talking. Talking with your dancing and communicating alongside beautiful music.“
Foto: privat
Sandra Klack

Sandra Klack

Sandra ist nach eigenen Angaben verrückt nach alten Tanzclips und würde sie am liebsten einfach alle nachtanzen und unterrichten. Ihre große Liebe zu denTänzerinnen und Tänzern der Swing-Ära sieht man auch direkt in ihrem unvergleichlichen authentischen Tanzstil. Sie ist weltweit als Tänzerin, Tanzlehrerin, und Organisatorin großer Swing-Events unterwegs.
Sie ist fest davon überzeugt:
„Everyone can dance, even the ones with two left feet. So just start dancing and enjoy the feeling and culture of it.“
Foto: privat

 

Daniel Larsson

Daniel Larsson

Daniel kommt als echtes Allroundtalent zu uns ins Sauerland, denn er ist nicht nur ein außergewöhnlicher und vielseitiger Tap- und Swingtänzer, sondern tummelte sich nach seiner professionellen Tanzausbildung in Göteborg auch als Sänger, Tänzer und Schauspieler in diversen schwedischen Musicalproduktionen wie „Chicago“, „Guys and dolls“, „Grease“, „singing in the rain“, „die Schöne und das Biest“ und vielen anderen.
Er ist weltweit als Tänzer, Choreograph und Lehrer unterwegs und folgt dabei immer seinem Motto…. „never stop learning!“
Foto: privat

 

Maja Hellsten

Maja Hellsten

Maja verliebte sich schon 2005 in Lindy Hop. Sie war besonders fasziniert von der Freiheit dieses Tanzes, der für sie nicht nur „Tanz“, sondern vielmehr auch Kommunikation ist. Wie sehr sie die Kreativität und Verspieltheit von Lindy Hop und Jazz genießt, strahlt auch in ihrem Unterricht rund um den Globus durch.
Maja absolvierte ihre professionelle Tanzausbildung an der Ballettakademie Stockholm und ist mit Tanz, Gesang und Schauspiel ein echtes Bühnentier, inspiriert von den großen Stars der goldenen Ära wie Gene Kelly, Judy Garland und den Nicholas Brothers.
Foto: privat/ zig-zag dance studio
Markus Rosendal

Markus Rosendal

Tänzer, Tanzlehrer, DJ, Organisator- mit einer unbändigen Energie und Kreativität hat sich Markus seit 1998 den afroamerikanischen Tänzen der 1920er bis 1950er Jahre und ihrem „Drum und Dran“ in Sachen Musik und Mode verschrieben und ist ein angesehener und beliebter Spezialist in Lindy Hop, authentic Jazz, Boogie Woogie, Blues, Charleston, Shag und vielen anderen Tanzstilen.
Er war mehrfacher Absahner bei verschiedenen internationalen Wettbewerben, und auf seiner langen Liste von weltweiten Workshops, bei denen er unterrichtet hat, fehlt ihm zwischen London und Osaka wahrscheinlich nur noch…. das Sauerland 😉
www.markusrosendal.com
Foto: @zackephotography

Level

A

Du tanzt schon eine Weile regelmäßig Lindy Hop, besuchst Social Dances und warst auch schon auf dem einen oder anderen Workshop außerhalb Deiner eigenen Lindy Hood. Du fühlst Dich wohl auf der Tanzfläche und hast ein solides Grundvokabular an Swingout- und Charlestonvariationen, mit dem Du spielen kannst.

B

Du bist gehörig angefixt vom Lindy Hop tanzen, fährst immer wieder auf Workshops und Social Dances, kannst neues Material flott umsetzen und willst jetzt einfach noch cooler und souveräner über die Tanzflächen flitzen.
Neues Material stresst Dich nicht, und Du machst es schnell zu „Deinen“ Moves
Lead und Follow fühlt sich geschmeidig an, und Du genießt es, mit deinem Tanzpartner oder Deiner Tanzpartnerin in die Musik einzutauchen.

C

Wenn Du tanzt, denkst Du nicht mehr großartig über „Material“ nach, sondern willst Dich vorallem von der Musik leiten lassen. Du warst schon auf vielen internationalen Workshops unterwegs, baust ganz souverän Solo Steps ein und findest es überhaupt sehr cool, immer mehr mit Deinem großen Repertoire zu spielen.  Du verstehst Korrekturen und setzt sie leicht um und bist offen für neue Blickwinkel auf Deinen Tanz.

Solo Jazz

Vier Einheiten Solo Jazz vom Feinsten.
Wenn du Lust hast, ein Wochenende lang mal ganz intensiv und mit wahren Meistern ihres Fachs  in authentic Jazz einzutauchen, coole Choreos zu tanzen, deinen eigenen Stil weiter zu entwickeln, oder über die Solo Steps nochmal völlig andere Anstöße für dich als Lindy Hop Tänzerin oder Tänzer zu erhalten, ist das Dein Sauerland Hop Track.

Du solltest schonmal die eine oder andere Solo Stunde besucht haben, völlig egal, ob das authentic Jazz, Hip Hop, Modern Jazz oder eine andere Tanzrichtung war.

Um den Solo Jazz Track werden sich Mattias und Daniel kümmern (Änderungen vorbehalten)

Und wo findet das alles statt?

Die Workshops finden im Bürgerzentrum Kolpinghaus in Brilon und in umliegenden Turnhallen statt. Alles bequem fußläufig zu erreichen und mitten im Städtchen.

Welcome Party: Brilon, nähere Infos folgen
Samstagparty: Bürgerzentrum Kolpinghaus Brilon
Farewell Tea Dance:  Info folgt 🙂

Unterkunft

In Brilon und Umgebung gibt es Hotels und Pensionen, außerdem Wohnmobilstellplätze und eine Jugendherberge (etwas außerhalb gelegen)
Wer sowieso mit dem Auto anreist, wird vielleicht auch in Olsberg (12km entfernt) ein Schlafplätzchen finden.

Kosten

 

Lindy Hop

5x 75Minuten
(inklusive Welcome Party, Party +Show am Samstagabend, farewell Tea Dance)
150,-  €

 

Solo Jazz

4x 75Minuten
(inklusive Welcome Party, Party +Show am Samstagabend, farewell Tea Dance)
75,- €

Die Lindy Hop und Solo Jazz Stunden lassen sich leider nicht miteinander kombinieren.

optional Mittagessen am Samstag 15,- €

 

Party only

Verkauf ab August, begrenztes Kontingent
Welcome Party
Samstagparty mit Big Band und Show
Farewell Tea Dance

Anmeldung ab Sonntag 10. April
Um 19.00 Uhr gehts los, wir freuen uns auf unsere gemeinsame Lindy Sause!